War es wirklich der Urknall oder nur ein profaner Knall steter Wiederkehr? Ein Physiker hat sich an die Faktenlage zu halten und folgt in seiner Interpretation des Auseinanderstrebens unseres Universums dem physikalischen Phänomen der „Rotverschiebung“. In der Zeit einer „Blauverschiebung“ leben wir nicht, die wir messen könnten, um das Schrumpfen des Universums und das damit wieder erneute Zünden eines Schaffensprozesses von Raum und Zeit vorab diskutieren zu können.

Vielleicht reicht unsere Intelligenz, so wir uns nicht ausrotten, doch dazu aus, zu erfahren, was vor dem Urknall war, bevor eine Blauverschiebung einsetzt oder ganz was anderes messbar wird!

Published by Carsten Bluck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »