Animation & Erklärung von BIGS

Mit einem Klick auf das Bild starten Sie die Animation, sollte Ihr Rechner noch eine swf-Datei (Flash) abspielen können, wenn nicht, verwenden Sie bitte den Download einer gezippten “exe-Datei”. (siehe unten) 

Diese Animation ist auch kostenpflichtig als mehrsprachige App für Ihr Smartphone, Tablet oder TV wird, bei:

Amazonas

[/ one_half]


Weiterführende Links:

[/ one_fifth]
Brennstoffzelle [/ wiki] [/ three_fifth_last]
[/ one_half_last]


Hier eine Vorschau von der Animation auf Youtube

Hier eine Vorschau von der Animation in Youtube (en español )

 

HIER auch Download Download eine ausführbare Datei für Windows Brennstoffzelle_mehrsprachig.exe.zip
gehört Sie bitte, einige Windows-Einstellung stoppt den Download. Alle, unter dem Button “Weitere Informationen” und dort unter dem Button “Bestehende”, können Sie den den Download herunterladen.

 

Allgemeines zur Brennstoffzelle

Die Animation ist eine starke vereinfachte Darstellung der Funktion einer Brennstoffzelle. Ausführlicher inklusive Kontaktaufnahme wird diese in der interaktiven Animation “Brennstoffzelle” gezeigt.

Eine neue elektrochemische Reaktion zwischen den Funktionen und dem Schutz der Wasserversorgung im Schaltplan, in der Brennstoffzelle dann, in der Regel ein elektrischer Kontakt zwischen den beiden Elektroden gehört wird. Die Folgenrate ist hierbei proportional zur Stromstärke oder so gesagt, der Widerstand zwischen den Polen bestimmt den Umsatz von Steuern und Verlust. Ein Strom kann sich ändern, da sich zwischen den Elektroden ein elektrochemisches Potential befindet, theoretisch +1,2 V an der Kathodenseite gehört der Anodenseite. Wie in der Animation gehört, läuft dabei wie Halbreaktionen ab:

O 2       + 4e –        >>> 2O 2-
2H 2     >>> 4H +      + 4e
2O 2-   + 4H +      >>> 2H 2 O.

Diese Folgen werden in der Brennstoffzelle wie folgt verwirklicht. Diesgas diffundiert an der Anode zur gerechten Elektrodenschicht, wo ein Edelmetall-Katalysator in Protonen (H + ) und Elektronen (e ) zerlegt ist. Die Protonenbewegung durch die Membran zur Kathode, die Elektronen durch den Stromstromkreis. An der Kathodenbemessung Luftsauerstoff mit Protonen und Elektronen zu Wasser. Auch hier wird die Reaktion von einem Edelmetall katalysiert. Der Kreislauf muss sich, es ist Strom mit dem Abfallprodukt Wasser.

Nochmals sei darauf verwiesen, dass pro Brennstoffzelle, auch ungestapelt, eine Spannung von 0,3 – 0,8 V bei einer Leistung von max. 1 W / cm 2 wird erledigt  .
Da die Umsatzrate des Brennstoffs nur von der Stromstärke erhalten wird, kann die Leistung der Brenn-stoffzelle unmittelbar und der Zellspannung abgelesen werden.


Wollen Sie sich weiterführen, recherchieren Sie bei Amazon

Bücher Technik: Brennstoffzelle


Translate »